VisitSweden

Sei mehr Pippi

Sollte der Inhalt dieser Mail nicht richtig dargestellt werden, kannst du den Newsletter hier anschauen.

Liebe Schwedenfreunde!

Heute beginnen wir mit einer guten und mit einer schlechten Nachricht. Zuerst die schlechte: Anders als viele andere Länder hat Schweden noch kein Datum benannt, wann die Grenzen wieder geöffnet werden. Die gute Nachricht: das liegt daran, dass die Grenzen nie geschlossen waren. Nur Bürgern, die nicht der EU oder dem EES angehören, hat die EU und damit auch Schweden die Einreise nach Europa verwehrt. Formal gesehen können Deutsche, Österreicher und Schweizer nach Schweden reisen. Allerdings stellt sich die Frage, ob dies in Zeiten einer noch gültigen globalen Reisewarnung des deutschen Auswärtigen Amtes sinnvoll ist, und da sagen wir heute: im Augenblick bitte abwarten. Aber die Lage scheint sich zu entspannen, die besagte Reisewarnung wird voraussichtlich am 14. Juni nicht verlängert. Wir hoffen mit jedem Tag, dass ein Sommer in Schweden für viele Gäste möglich sein wird.

Genug Platz zum Abstandhalten hat Schweden ja.

Dein Visit Sweden-Team
 

PS: Sei so gut und speichre den Absender dieser Mail in deinem Adressbuch. Du verhinderst somit, dass künftige Newsletter im Spam-Ordner landen.

Schwedens Dinner for one

Im 121-Seelen-Dorf Ransäter im mittelschwedischen Värmland hat mit »Bord för en« (»Tisch für einen«) das vielleicht einzige Corona-sichere Restaurant der Welt eröffnet. Auf einer Wiese steht ein einsamer Tisch mit nur einem Stuhl, an dem pro Tag ein einziger Gast speisen darf. Und dieser Gast trifft keine Menschenseele. Essen wird nicht etwa von einem Kellner gebracht, sondern es schwebt über eine Leine in einem Korb aus dem Küchenfenster an den Tisch. Die Bezahlung erfolgt entweder übers Handy oder indem der Gast Bargeld in den Korb legt. Sechs Stunden nach dem Essen desinfizieren die Gastgeber den Platz und waschen das Geschirr zweimal ab. Hinter der kulinarischen Initiative mit dem Motto »Alle für einen« steckt das Ehepaar Linda Karlsson und Rasmus Persson. Letzterer ist ausgebildeter Koch und hat im Göteborger Spitzenrestaurant »Sjömagasinet« gearbeitet. Die Idee für das Konzept kam den beiden, als Lindas Eltern zu Besuch kamen, kurz nachdem die schwedische Regierung Abstand zur älteren Risikogruppe angeordnet hatte. Da die Eltern über 70 sind, platzierten Linda und Rasmus sie im Freien und reichten ihnen das Mittagessen durch das Küchenfenster durch. Hinterher dachten sie sich: Ein Tisch auf der Wiese hat etwas Romantisches - vielleicht wollen mehr Leute so essen? Noch am selben Abend bastelten sie ihre Homepage. Das vegetarische Drei-Gänge-Menü, das von alkoholfreien Cocktails in kleinen Flaschen begleitet wird, ist von der Flora der Region Värmland inspiriert und wird in der hauseigenen Küche zubereitet. Jeder Gast zahlt am Ende des Menüs, was er kann und will. »Niemand, der bei klarem Verstand ist, eröffnet ein Restaurant für nur einen Gast und erwartet sich davon Gewinne«, sagt Linda Karlsson. »Aber wir hoffen natürlich, dass die Gäste so fair sind und mit ihrer Bezahlung wenigstens die Kosten decken.«  Erste Reservierungen sind längst eingetrudelt. Für Mai haben sich Gäste aus der Umgebung angemeldet. Auch Feinschmecker aus anderen Teilen Schwedens und sogar aus Japan seien interessiert. »Wir wollen mit dem Restaurant keineswegs zum Reisen animieren. In Schweden wird derzeit sowieso davon abgeraten, innerhalb des Landes zu reisen«, sagt Linda Karlsson. »Aber wer ohnehin in der Gegend ist, muss ja auch mal etwas essen.«  Der »Tisch für einen« hat bis einschließlich 1. August 2020 geöffnet und kann täglich zwischen 10 und 22.45 Uhr reserviert werden. 

Westschweden geht jetzt live

Unsere Freunde in Westschweden nehmen dich jeden Mittwoch auf eine virtuelle Reise durch diesen schönen Teil Schwedens mit. Mit Start an diesem Mittwoch kannst du auf Instagram ab 15 Uhr dabei sei, wenn dir die Locals alles über schwedische Austern erzählen (20. Mai), dir einen Outdoor-Yoga-Kurs am Meer geben (27. Mai), dich auf eine Wanderung entlang des Gotaleden mitnehmen (3. Juni) und mit dir am Göta-Kanal an einem unserer Tische von „Schweden – Ein Land wird Restaurant“ kochen (10. Juni). Alles live und auf Englisch.


So bringt Finnlines die Huskys nach Lappland

„In Lappland lernt man die Ruhe zu genießen, mit der Natur eins zu sein und ihre Regeln zu respektieren“, sagt Finnlines-Reisende und Lappland-Fan Andrée. Bevor der letzte Schnee im Norden Skandinaviens schmilzt, teilen wir zu gerne mit Euch das Video der Fährpassage von Andrée, die im letzten Winter mit 40 (!) Schlittenhunden nach Lappland fuhr. Sicherlich ein Nostalgiemoment für die unter Euch, die gerne in den schneebedeckten Winter Lapplands fahren, oder eine Inspiration für die nächste Reise. Bereit? Dann Film ab >

Jeden Winter befördert Finnlines Hunderte von Schlittenhunden in Richtung schwedisches und finnisches Lappland. Von Lübeck-Travemünde fährt Finnlines täglich nach Helsinki und bis zu dreimal täglich direkt nach Malmö. Bis bald auf unseren Schweden- und Finnlandfähren!

Film-Tipps

Donnerstag, 21. Mai, 08:55 Uhr, ZDF: Pippi Langstrumpf + Pippi geht von Bord. Spielfilme
Donnerstag, 21. Mai, 14:00 Uhr, NDR: Traumreise Götakanal - Mit dem Schiff durch Schweden. Reportage
Donnerstag, 21. Mai, 20:15 Uhr, ZDF: Astrid. Spielfilm
Donnerstag, 21. Mai, 21:45 Uhr, WDR: Irene Huss, Kripo Göteborg: Tödliches Netz + Tod im Pfarrhaus. Krimiserie    
Donnerstag, 21. Mai, 22:20 Uhr, MDR: ABBA - Der Film. Spielfilm
Freitag, 22. Mai, 23:45 Uhr, Das Erste: Ein Fall für Annika Bengtzon: Kalter Süden. Krimiserie
Samstag, 23. Mai, 13:45 Uhr, ZDF: Inga Lindström: Frederiks Schuld. Fernsehromanze
Samstag, 23. Mai, 22:10 Uhr, HR: Kommissar Wallander: Die weiße Löwin. Krimiserie
Sonntag, 24. Mai, 18:00 Uhr, NDR: Ostseereport. Magazin

Halland: Küstenparadies für Feinschmecker und Naturliebhaber

Die Region Halland an Schwedens Westküste wartet mit gutem Essen und einer Vielzahl von Outdoor-Aktivitäten auf. Die abwechslungsreiche Landschaft am Meer besteht aus Sandstränden, üppigen Wäldern, hoch aufragenden Dünen und Wasserfällen. Das Hinterland bietet gute Voraussetzungen für Angelausflüge und Paddeltouren im Kanu und Kajak. Gründe genug für uns, eine neue Seite für diese vielfältige Region zu erstellen.

Informationen für Reisende in Hinblick auf das Coronavirus

Für Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ist das Reisen nach Schweden grundsätzlich möglich. Allerdings ist es bis zum 15. Juli nicht erlaubt, von außerhalb Europas über Schweden in die EU einzureisen, wenn es sich um nicht erforderliche Reisen handelt. Schweden hat derzeit keine Quarantänepflicht für Reisende. Eine Zusammenfassung der aktuellen Regeln findest du auf unserer Seite. 


Gotland wartet auf Dich

Die authentischen mittelalterlichen Gassen der Hansestadt Visby; die mächtige Domkirche; die vielen Cafés und Restaurants; die einzigartige Natur; die interessanten historischen Denkmäler – es ist gibt noch Zeit all dies zu erleben, bevor das Jahr zu Ende geht. Der Spätsommer und Herbst bieten lauwarme Tage; bequeme Unterkünfte sind über die ganze Insel zu finden. Auf dem Lande bieten Bauernhöfe und lokale Produzenten die Leckereien, wofür dann Erntezeit ist. Mitte November wird ein Trüffelfestival gefeiert – wo das schwarze Gold der Erde in Zentrum steht. Und – last but not least – Anfang Dezember kannst Du einen mittelalterlichen Weihnachtsmarkt mit einem reichhaltigen Programm erleben. Weitere Informationen auf: www.gotland.com.


Was andere über Schweden schreiben

Pippi Langstrumpf wird 75 Jahre alt, meldet der Bonner Generalanzeiger.

Zwei deutsche Aussteiger, die in Dalsland Viking Republic - Naturcamp in Schweden gegründet haben, portraitiert das Outdoor Magazin.

Die taz berichtet über schwedische Pläne, wieder Im Schlafwagen nach Stockholm zu reisen.

Alle gegen Schweden? fragt sich die Tagesschau.

Ein Kommentar von Über Medien lautet Hört mir auf mit Schweden!


Entdeckungen in Schwedens Städten warten auf dich

 - wenn die Zeit dafür reif ist. Für heute empfehlen wir, dich in Geduld zu üben und zu Hause zu bleiben, wo du sicher bist. Sieh unseren Film auf Facebook!

#schwedenzuhause

Du kannst von Schweden nicht genug bekommen? Die Schwedische Botschaft in Berlin bietet unter dem Motto #schwedenzuhause auf Facebook eine Reihe, die dir noch mehr Schweden nach Hause bringt. An diesem Donnerstag dreht sich beispielsweise alles um den 75. Geburtstag von Pippi Langstrumpf. Die Mitarbeiter der Botschaft posten ihre schwedischen Musiklisten auf Spotify, bieten einen Schwedisch-Kurs, geben aktuelle Literaturtipps und tun alles, um dir die Zeit kurz scheinen zu lassen, bis du wieder nach Schweden fahren kannst.


Dieser Newsletter ist ein Dienst der Visit Sweden GmbH, alle Rechte vorbehalten.
Klicke bitte hier, wenn du unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchtest.


Folge Visit Sweden:
Facebook Instagram